Inhalt

Hilfe und Einstellungen:

Inhaltsverzeichnis dieser Hilfe:

Barrierefreiheit:

Barrierefrei sind (...) Systeme der Informationsverarbeitung, akustische und visuelle Informationsquellen und Kommunikationseinrichtungen sowie andere gestaltete Lebensbereiche, wenn sie für behinderte Menschen in der allgemein üblichen Weise, ohne besondere Erschwernis und grundsätzlich ohne fremde Hilfe zugänglich und nutzbar sind. (aus dem Gesetz zur Gleichstellung behinderter Menschen, §4)

Erläuterungen zur Barrierefreiheit dieser Seite

Die Grundlage ist das Gesetz zur Gleichstellung behinderter Menschen. Der § 4 verlangt den ungehinderten Zugang behinderter Menschen zu den Informationstechnologien. Eine Konkretisierung stellt die Verordnung zur Schaffung barrierefreier Informationstechnik nach dem Behindertengleichstellungs-Gesetz (BITV 2.0 vom 21.11.2011) dar. Verbindlich sind weiter die Normen DIN EN ISO 9241 Teil 110 und die BGI 650.

Darüber hinaus legt das W3C (World Wide Web Consortium, W3 Consortium), ein Interessenverband namhafter, im Internet und für das Internet tätiger Firmen, Web-Standards für die Gestaltung von Internetinhalten fest. Diese sind zwar nicht bindend, dennoch orientieren sich viele Anbieter an den darin festgelegten Standards; auch die BITV 2.0 ist an die Empfehlungen des W3C angelehnt.

Als führendes Dienstleistungsunternehmen im Bereich Barrierefreiheit ist es unser Anspruch auch unsere Präsenz im Internet barrierefrei zu gestalten. Daher haben wir besonderen Wert auf eine klare Struktur, erwartungskonforme Navigation sowie einfache Schrift und Sprache gelegt. Wir haben Accesskeys implementiert, um das Navigieren zwischen den einzelnen Menüpunkten zu vereinfachen; die Accesskey-Verteilung ist unten aufgeführt. Wir haben Headlines auf den inhaltlich umfangreicheren Seiten eingebaut um das Bewegen in langen Texten mit der TAB-Taste zu ermöglichen. Bilder und Grafiken haben Alternativtexte, damit Sehbehinderten keine grafisch übertragenen Informationen vorenthalten bleiben; auf Audioelemente haben wir zugunsten von Hörgeschädigten ganz verzichtet. Wir haben alle Links eindeutig definiert um Verwirrungen beim Benutzen des Screenreaders zu vermeiden.

Folgende Strukturen wurden zur schnellen Navigation auf der Webseite eingebaut:

Sprungmarken am Seitenanfang:

Am Seitenanfang existiert ein unsichtbares Sprungmenü mit Links zu den wichtigsten Positionen. Viele Hilfsmittel zeigen dieses Sprungmenü an. Folgende Sprunglinks sind vorhanden:

Access-Keys:

Access-Keys sind Tastaturkürzel zur besseren Bedienung der Webseite und insbesondere für Menschen mit visuellen oder motorischen Einschränkungen wichtig. Folgende Tastaturkürzel sind möglich und können je nach Internetbrowser und Hilfsmitteln leicht abweichen. Gegebenenfalls müssen Firefox-Benutzer zusätzlich zur ALT-Taste auch die Umschalttaste drücken:

Überschriften- und Listen-Struktur:

Viele Hilfsmittel ermöglichen eine schnellere Navigation über vorhandene Überschriften (Header) und Listen. Folgende Struktur ist einheitlich auf allen unseren Webseiten zu finden:

Schriftvergrößerung:

Wir haben bewusst auf Schaltflächen zur Schriftvergrößerung verzichtet, weil brauchbare Zoom-Funktionen inzwischen in fast allen Webbrowsern zur Verfügung stehen. In Web-Browsern sind dies die Tasten Strg + + zum vergrößern und Strg + - zum verkleinern der Schriftgröße.