Inhalt

Technische Grundlagen zur Barrierefreiheit in der Software-Entwicklung speziell für Software-Entwickler und Programmierer


Seminarraum mit Teilnehmern am PC mit Headsets

Seminar: Barrierefreiheit für Programmierer und Software-Entwickler

In diesem Seminar vermitteln wir die technischen Zusammenhänge für Barrierefreiheit in der Software-Entwicklung sowie zwischen Betriebssystem und Software. Damit alle Inhalte und Bedienelemente in einer Bildschirmmaske auch von behinderten Menschen wahrgenommen und bedient werden können, ist es unerlässlich das die hinterlegten Informationen und Eingaben zwischen den Hilfsmitteln und der Anwendung korrekt ausgetauscht und richtig interpretiert werden können.

Wir erklären die Accessibility-APIs der unterschiedlichen Betriebssysteme sowie die Eigenheiten spezieller Frameworks wie z.B. bei SAP, Oracle oder beim Einsatz einer Java-Access-Bridge. Wir stellen für unterschiedliche Programmier-Frameworks verschiedene Prüftools vor, mit denen die häufigsten Barrieren von Software-Entwicklern selbst identifiziert werden können. Dazu gehört auch eine Überprüfung mit der Sprachausgabe eines Screenreaders. Dafür vermitteln wir auch die Funktions- und Arbeitsweise von Screenreadern. Während dem Seminar zeigen wir Ihnen immer wieder einige Beispiele für problematische Inhalte und Bedienelemente aus der Praxis, die Sie vermeiden sollten.

Das Seminar konzentriert sich primär auf Nicht-Web-Anwendungen und geht in diesem Zusammenhang auch auf die ISO-Norm 9241 sowie EN 301 549 als Richtlinien ein. Für reine Web-Entwickler ist dieses Seminar weniger geeignet, diesen empfehlen wir unser Seminar: "Richtlinien der Barrierefreiheit aus WCAG und BITV"


Zielsetzung:

Anhand von typischen Barriere-Beispielen zeigen wir auf, wie die Richtlinien zu verstehen sind und machen diese so besser verständlich. Wir stellen verschiedene Tools zur Selbst-Analyse Ihrer Anwendungen vor und zeigen Ihnen wie man sie so einsetzt, dass Sie Barrieren identifizieren und vermeiden oder korrigieren können.

Themen:

  • Kapitel 1: Primäre Funktionsweisen eines Screenreaders
  • Kapitel 2: Screenreaders als Testwerkzeug richtig einsetzen
  • Kapitel 3: Weitere Hilfsmittel und Test-Werkzeuge zur Kontrolle der Barrierefreiheit
  • Kapitel 4: Praxis-Übungen (nur bei Vor-Ort-Seminaren)
    • Installation, Einrichtung von JAWS und NVDA
    • Bedienung und Übungen mit Screenreader und Werkzeugen
  • Kapitel 5: Hintergrundwissen und Konfiguration von OS, SAP, Java-Access-Bridge und Accessibility-APIs
  • Kapitel 6: Typische Barrieren in Desktop-Anwendungen und wie man sie vermeidet

Zielgruppe:

Programmierer und Software-Entwickler

Vorausgesetzte Kenntnissse:

Grundkenntnisse in der Software-Entwicklung, vorherige Teilnahme am Seminar Richtlinien der Barrierefreiheit aus WCAG, BITV und EN 301 549

Preis:

250,- Euro/Teilnehmer

Teilnehmeranzahl:

5 - 20 Teilnehmer

Dauer:

8 Stunden



Starten Sie hier eine unverbindliche Teilnehmeranfrage, oder rufen Sie uns direkt an:
+49 (0) 2102 1351345.

Termine werden auf Basis von Nachfrage und Teilnehmerzahl festgelegt und erst daraufhin verbindlich bestätigt. Bitte teilen Sie uns Ihren Wunsch-Ort und Termin mit.

Hier finden Sie eine Übersicht über weitere Seminare.
Zurück zum Seitenanfang

Diese Webseite verwendet Cookies, welche für die Funktionalität und das Nutzerverhalten notwendig sind. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu, wie sie in unserer Datenschutzerklärung im Detail ausgeführt ist.