Inhalt

Rechtsgrundlagen zur Barrierefreiheit - Gesetze, Richtlinien und Normen kennenlernen


Seminarraum mit Teilnehmern am PC mit Headsets

Seminar: Rechtsgrundlagen zur Barrierefreiheit - Gesetze, Richtlinien und Normen

In diesem Seminar vermitteln wir Gültigkeits- und Anwendungsbereiche der nachfolgenden Rechtsquellen, Richtlinien, Normen und Prüfverfahren. In dem Zusammenhang gehen wir auch zukünftige Bestrebungen der Länder, Bund, EU und UN ein, welche die Gesetzgebung dahingehend weiter beeinflussen könnten. Das Seminar konzentriert sich nur auf die rechtlichen Aspekte der Barrierefreiheit und hilft bei der Einordnung der verschiedenen Gültigkeitsbereiche. Wir stellen Ihnen außerdem die unterschiedlichen Prüfverfahren zum Konformitäts-Nachweis vor und zeigen deren Vor- und Nachteile auf. Beachten Sie bitte, dass innerhalb des Seminars keine Rechtsberatung stattfindet.

Liste der Rechtsgrundlagen:

UN-Behindertenrechtskonvention, Behindertengleichstellungsgesetz, Allg. Gleichbehandlungsgesetz, Sozialgesetzbuch, Bundesteilhabegesetz, EU-Richtlinie 2016/2102 (EU 2102), EU-Richtlinie 2014/24/EU (EU-Vergaberichtlinie), European Accessibility Act (EAA) , SAGA (eGoverment)

Liste der Normen und Richtlinien:

Web Content Accessibility Guidelines (WCAG), Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung (BITV) sowie deren Unterschiede zwischen Bund und Länder-Fassungen, DIN EN 301549, DIN EN ISO 9241-171, Section 508, ISO 32000 / ISO 14289-1 (PDF/UA)

Prüfverfahren zur Bewertung der Barrierefreiheit

Experten-Evaluation, BITV-Test, BIK-Test, WCAG-EM, BITi-Testverfahren, BaNu-Prüfverfahren, Matterhorn-Protokoll


Zielsetzung:

Überblick über alle Gesetze, Richtlinien, Normen und deren Messbarkeit zum Thema Barrierefreiheit. Grundkenntnisse über deren Gültigkeitsbereiche und Anwendbarkeit.

Themen:

  • Die erforderlichen Vorkenntnisse aus dem Seminar "Sensibilisierung Barrierfreiheit" werden je nach Teilnehmerkreis hier in verkürzter Form integriert.
  • Kapitel 1: Primäre Rechtsquellen
    • Sozialgesetzbuch
    • Behindertengleichstellungsgesetz
    • Allgem. Gleichbehandlungsgesetz
    • UN-Behindertenrechtskonvention
    • Bundesteilhabegesetz
    • EU-Richtlinie 2014/24/EU
    • EU-Richtlinie 2016/2102
    • European Accessibilty Act EAA
  • Kapitel 2: Weitere Rechtsquellen:
    • Arbeitsplatzschutzgesetz
    • Arbeitsstättenverordnung
    • Bildschirmarbeitsverordnung
    • Freiwillige Inklusionsvereinbarungen
    • Section 508 (US)
  • Kapitel 3: Normen und Vorgaben:
    • Web Content Accessibility Guidelines (WCAG)
    • Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung (BITV)
    • BITV der Länder
    • DIN EN 301549
    • DIN EN ISO 9241-171
    • Voluntary Product Accessibility Template (VPAT)
  • Kapitel 4: Prüfverfahren zur Feststellung/Nachweis der Barrierefreiheit:
    • Wirkbetriebsnahes Experten-Gutachten
    • BITV/WCAG-Test
    • BaNu
    • IBM-Checkliste
    • BITi-Test

Zielgruppe:

Alle Menschen für die Kenntnisse über die aktuell gültige oder zukünftige Rechtslage wichtig ist. Betriebsräte, Schwerbehindertenvertreter, Personalräte, Entscheider für den Einkauf, Beschaffung oder Genehmigung von Hard- und Software.

Preis:

250,- Euro/Teilnehmer

Teilnehmeranzahl:

5 - 20 Teilnehmer

Dauer:

4 Stunden

Klicken Sie auf einen gewünschten Termin, um eine unverbindlich Teilnahmeanfrage abzusenden,
oder rufen Sie uns direkt an: +49 (0) 2102 1351345.

Wir bieten in Berlin, Hamburg, Düsseldorf und München für jedes Quartal Termine zu allen Schulungen an. Die hier angegebenen Zeiträume stellen nur von uns reservierte Zeitfenster dar und werden auf Basis von Nachfrage und Teilnehmerzahl festgelegt und erst daraufhin verbindlich bestätigt. Bitte teilen Sie uns Ihren Wunschtermin mit.

Termine in München:
Termine in Berlin:
Termine in Hamburg:
Termine in Düsseldorf:
Online-Webinar:

Hier finden Sie eine Übersicht über weitere Seminare.
Zurück zum Seitenanfang

Diese Webseite verwendet Cookies, welche für die Funktionalität und das Nutzerverhalten notwendig sind. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu, wie sie in unserer Datenschutzerklärung im Detail ausgeführt ist.